Skip to main content

Posts

Showing posts with the label schmerz

Wenn Krankheit, Flügel verleiht

Ich sitze gerade bei einem Glas Frizzante und feiere sozusagen mein erstes Interview! Es ist bereits 22.33 Uhr und nach einem Bad, währenddessen ich viel nachgedacht habe, habe ich mich nun dazu entschlossen, darüber noch einen Blogbeitrag zu schreiben.

Wenn Krankheit, Flügel verleiht (hier das live Video von unserem tollen Interview!)
Sabine hat so viele tolle Sachen gesagt, über zu sich kommen und bei sich bleiben, die Energie aufrecht zu halten und stark für sich selbst zu sein! Den Alltag mit all den Dingen, die eine Krebskrankheit mit sich bringt, trotzallem zu bewältigen, nicht den Mut zu verlieren und den Fokus zu behalten, wieder gesund zu sein! Zu visualisieren, wie sie manche Dinge in naher Zukunft feiert - ähnlich wie Ayrton Senna (Rennfahrer), der mal erzählte, dass er sich während eines Rennens die ganze Zeit von oben sah - aus der Metaebene sozusagen! Sabine hat sich z.B. viel mit manchen Sportlern und deren Mindset beschäftigt (z.B. Felix Gottwald), wo sie nach ihrer Gen…

Löschen cutten Neubeginn

Ich möchte heute darüber ein paar Worte verlieren!

Wenn wir uns heute von jemandem trennen und wir nicht wieder vor haben sich mit ihm zu verbinden, dann sollten wir dieses Band zu ihm trennen! Doch reicht es oft nicht, nur ein Band zu trennen, oft gehört dazu mehr!
Eine Liebe Bekannte Nergis Babaeva Womansign (Facebook), hat darüber sehr tolle Videos gesprochen!


Im Laufe des Lebens, haben wir doch viele Begegnungen und machen auch einige Erfahrungen und das beginnt schon als Kind, oft schon, wenn wir nicht mal noch auf der Welt sind und manches nehmen wir wohl auch aus unserem Vorleben mit und inkarnieren es sozusagen mit - "mieses Karma"! Kennt ihr das Buch von David Safir? Ich liebe es und ich habe mich selten so gut amüsiert!

Ich komme gerade vom Thema ab!

Mein Satz um etwas zu löschen lautet so ... Ich habe ihn etwas abgewandelt und möglicherweise etwas verkürzt! Meine Quelle dazu ist Christina von Dreien Aufräumen in uns

Ich lösche alle Eide, Verträge, Versprechen und B…

Gedicht der Generationen

Ich muss beginnen, etwas aufzuschreiben, denn es beginnt mich innerlich aufzureiben. Es handelt von einer Mutter und ihrem Kind! Sie herzt ihn ein letztes Mal, denn sie weiß bereits, es ist das letzte Mal! Sie wird in verlassen, kann ihn nicht mitgehen lassen. Keiner weiß warum, der Junge kann es nicht fassen, er wird alleine gelassen. Das erste Kind von in Zukunft sieben, leider kann sie es nicht aufschieben, doch wenn sie denkt an den Moment und den Schmerz, es zerreißt ihr schier das Herz! Um nicht daran denken zu müssen, gebärt sie von bereits dreien noch vier weitere. Eine Zeit kann sie den Schmerz verdrängen, doch oft und immer wieder hat sie das Gefühl in der Luft zu hängen! Nie konnte sie ihm die Mutter sein, die sie wollte Ob er ihr wohl grollte? Versunken ist er im Alkohol, ob das die Lösung war der einzige Schmerzpol? Ungeliebt, als einziges Kind von sieben Warum konnte sie ihn nicht lieben? Was ist nur schief gelaufen, er könnte sich die Haare raufen! Was hat er nur falsch gemacht, ihm ist a…