Skip to main content

Wenn Krankheit, Flügel verleiht

Ich sitze gerade bei einem Glas Frizzante und feiere sozusagen mein erstes Interview! Es ist bereits 22.33 Uhr und nach einem Bad, währenddessen ich viel nachgedacht habe, habe ich mich nun dazu entschlossen, darüber noch einen Blogbeitrag zu schreiben.

Wenn Krankheit, Flügel verleiht 

(hier das live Video von unserem tollen Interview!)


Sabine hat so viele tolle Sachen gesagt, über zu sich kommen und bei sich bleiben, die Energie aufrecht zu halten und stark für sich selbst zu sein! Den Alltag mit all den Dingen, die eine Krebskrankheit mit sich bringt, trotzallem zu bewältigen, nicht den Mut zu verlieren und den Fokus zu behalten, wieder gesund zu sein! Zu visualisieren, wie sie manche Dinge in naher Zukunft feiert - ähnlich wie Ayrton Senna (Rennfahrer), der mal erzählte, dass er sich während eines Rennens die ganze Zeit von oben sah - aus der Metaebene sozusagen! Sabine hat sich z.B. viel mit manchen Sportlern und deren Mindset beschäftigt (z.B. Felix Gottwald), wo sie nach ihrer Genesung auch Seminare besuchte.

Ich durfte sie ja eine Weile als Shiatsupraktikerin begleiten und für mich steht da nicht die Krankheit im Vordergrund, sondern durchaus der Ausgleich der Energie in den Meridianen, Körper-Geist-Seele zu betrachten und wieder eine Synergie herzustellen, eine Zusammenarbeit sozusagen und Destruktivität in der Struktur zu erkennen, diesen Teil zu nähren, denn dieser Schattenanteil braucht Liebe.
Ich kann natürlich auf so etwas nur hinweisen und annehmen, was sich da offenbart!

Wir haben über so viele Dinge gesprochen, von dem Gefühl, als sie die Diagnose erfuhr, von zwischendurch und ihrem Weg, einfach anzunehmen, ok so ist es und wie mache ich weiter, obwohl das "Wie" wohl nie eine Frage war sondern einfach ein "ICH MACHE WEITER" und dann als ihr der Arzt auch wieder sagte, dass sie gesund sei ... ! Die Frage:"Und jetzt? Wofür war das jetzt gut?" Zu erkennen, dass in allem auch ein Geschenk steckt, ein Pro hinter dem blem und dass es nicht wichtig ist, dieses gleich zu erkennen!
Wie wichtig es ist, sich mit positiven Dingen zu umgeben, zu lernen - positiv zu denken, dass man die Verantwortung für sein Leben selbst übernehmen muss und das niemand kommen und sagen wird:"Komm, ich mache/löse das für dich!" Und Dankbarkeit! Einfach dankbar zu sein - das erfüllt unglaublich!

Das nächst Wichtige, um Hilfe zu bitten, denn selten ist es ratsam alleine durch diese Zeit zu reisen! Alles was einem gut tut und stärkt - jede Art von Behandlung! Ob Psychotherapie, Energetik, Shiatsu, Cranio, Osteopathie, Shamanismus, Meditation, Hypnose - whatever, Hauptsache man fühlt sich wohl und gestärkt danach.
Man darf nicht vergessen, dass bei jeder Chemotherapie (z.b. Bestrahlung) große Zonen des Bereiches um den Tumor zum Teil zerstört werden und das man danach ziemlich schlapp ist, mental -in diesem Moment eher schwach und einfach nur müde!

Darum ist es so wichtig, dass Körper - Geist und Seele da eine Einheit bilden und zusammenarbeiten! Denn wenn der Körper schwach ist, dann ist da noch der Geist, der arbeitet und der den Körper mit Worten weiter aufrecht hält - nicht den Mut zu verlieren und die Seele, die daran einfach festhält, da es doch das zu Hause ist und sie sich da am wohlsten fühlt.

Früher dachte ich immer, dass es wichtig sei zu wissen Warum! Aber das Warum ist uninteressant, da wühlt man nur in alten Schachteln und ist danach komplett staubig, kommt von A nach B macht bei C wieder kehrt und fängt bei A wieder an.
Lösungsorientiert finde ich persönlich schöner! Was soll ich machen, damit es mir besser geht? Was unterstützt mich dabei, wieder gesund zu sein? Was kann ich für mich tun? Was brauche ich? etc. Hier ist es ratsam zu schreiben! Wer schreibt, der bleibt! Hier hat ganz viel Emotion Raum und darf passieren, hochkommen und sich frei machen - das heilt ebenfalls.

Ich schreibe selbst auch sehr viel und auch dann, wenn ich mal nicht weiter weiß. Schreiben ist meditativ und in den ersten Minuten kommt vielleicht nicht viel Wichtiges, aber dann, wenn man im Flow ist, beginnt es zu fließen und dann passieren Wunder!

Ganz ehrlich, kann ich auch verstehen, wenn man Angst davor hat, es nicht zu schaffen und das man auch einfach aufgeben mag und auch solche Gedanken sind ok, denn auch das gehört dazu! Sabine sagte auch, dass es auch so richtige Scheiß-Tage gab, aber wichtig ist zu wissen, wo man am Ende stehen mag! Und nur das zählt!
Hab den Mut um Hilfe zu bitten und lass dich inspirieren! Auf Facebook seht ihr das ganz Video und könnt euch gerne an mich oder Sabine wenden, wenn auch ihr wen braucht - und man muss nicht krank sein!


M.G 💖💖💖








Comments

Popular posts from this blog

mindset-emotions

Bleep - der Film

Wir bestehen zu 70 % aus Wasser und sind veränderbar! Mit allem rundherum, mit dem du dich umgibst, zu dem wirst du!

Verändere dich und du veränderst alles!

Wer bist du? Falls du dir diese Frage nicht beantworten kannst, dann schau auf deine fünf engsten Vertrauten, mit denen du am meisten Zeit verbringst und du weißt, wer du bist!

Ein junges Mädchen von gerade mal 14 Jahren schrieb:"Drugs and alcohol are the real escape from reality!"

Schade das niemand den Kindern


vermittelt, dass wir für unsere Realität selbst verantwortlich sind. Das Energie der Aufmerksamkeit folgt! Das ich alles in mein Leben ziehen kann, was ich brauche! Das mir das Universum alles vor die Füße legt!

Woran glaubst du? Was sind deine Ziele? Wo möchtest du in einem halben Jahr sein? Was möchtest du bis dahin geschafft haben oder konkretisiert? Mit was möchtest du dich bereichern? Wie soll es dir gehen?

Du hast das Gefühl, dass dir etwas fehlt? Such nicht im Außen, finde es in dir! Mögl…

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Mit der eigenen Herzensenergie verbinden

Guten Morgen! Ich sitze hier mit einer Tasse Tee, schwarz mit Zitrone und 2 Löffeln Zucker - ja so trinke ich ihn am liebsten - schon seit meiner Kindheit! Meine Oma hat mir, als ich noch ein Kind war, immer einen Earl Grey gemacht - genau so und wenn ich daran denke, werde ich leicht traurig. Ich hab sofort wieder den Geruch in der Nase und wenn ich mir diesen Tee mache, ist es, als würde ich für einen kurzen Moment genau dahin eintauchen!
Worum es heute geht?

Herzenergie, Herzensangelegenheit, Magnet Herz, Herztransformation, Herz ist mehr, als nur ein Organ, ... und es ist für mich eine Herzensangelegenheit darüber zu schreiben! Wobei es doch um Emotionen geht und man Emotionen doch gar nicht wirklich beschreiben kann, denn man fühlt sie, ganz drinnen und es beflügelt einen. Aber ich werde versuchen, euch das Gefühl näher zu bringen.
Ich habe auch schon einen Workshop darüber gehalten und auch da schon ein paar Worte darüber verloren Herzenergie - Feuer !
Vor zwei Tagen, habe ich mich …